Schulungen

In unserer Praxis werden Schulungen zu besonderen Krankheiten in Kleingruppen durchgeführt. Diese Krankheiten umfassen den Bluthochdruck (Arterielle Hypertonie), die Chronische Bronchitis (COPD), Lungenasthma (Asthma bronchiale) sowie die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ II). Durch das intensive Kennenlernen der – oft unverständlichen und verwirrenden – Krankheitsbilder, sowie das Erkennen des eigenen Verhaltens und das Umgehen damit können in der Regel bessere Werte, ein besseres Befinden erreicht und Folgeschäden weitgehend vermieden werden. Außerdem kann man die Lebensqualität steigern und senkt deutlich die Folgekosten.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so sprechen Sie uns bitte an!

 

Diabetes mellitus

Nur ein gut ausgebildeter Diabetiker ist in der Lage, seine Behandlung aktiv mit zu tragen. Schulungen sind daher ein unverzichtbarer Teil der Therapie. Je mehr Wissen der Diabetiker über seine Krankheit gewinnt, desto zuversichtlicher wird er, seine Krankheit zu beherrschen - und nicht von ihr beherrscht zu werden. Geschulte Diabetiker haben weniger Stoffwechselentgleisungen und einen besseren HbA1c-Wert (Blutzuckerlangzeitwert). Sie geraten seltener in Unterzuckerungen, haben weniger Krankheitstage im Arbeitsleben und bekommen seltener und später diabetische Folgeerkrankungen. Wichtig ist, dass die Schulungen therapiezielorientiert in einer strukturierten Form ablaufen, gemäß den Richtlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft. Wir legen grossen Wert darauf, dass die Schulung ein wesentlicher Bestandteil der Diabetesbehandlung ist und sehen in der aktiven Einbindung der Schulung in das Therapiekonzept ein wesentliches Kriterium für den Erfolg .
Ihre Krankenkasse trägt die Kosten der Schulung.

 

Schulung für Typ 2 Diabetiker (mit und ohne Insulin)

Zeitbedarf: 4 Unterrichtseinheiten á 90 Minuten

Inhalte:

  • Was ist Diabetes mellitus?
  • Selbstkontrolle: Möglichkeiten und Fehlerquellen
  • Behandlung des Typ 2 Diabetes mellitus - Tabletten
  • Grundlagen der Ernährung
  • Ernährung bei Diabetes mellitus/ Praktische Übungen zur Diabeteskost - Kalorienbewusstes Kochen, Einkauf - Tips für Diabetiker
  • Insulin Herkunft/ Wirkung, Tips zur Injektion
  • Unterzucker - Hypoglykämie
  • Medikamenten- und Insulindosisanpassung bei körperlicher Aktivität und im Alltag
  • Soziales/ Reisen/ Alltag
  • Folgeerkrankungen bei Diabetes, Vorbeugung und Behandlung
  • Tips zur richtigen Fußpflege
  • Fußgymnastik

Asthma und COPD

In unserer Praxis werden Asthmaschulungen für Erwachsene nach NASA und Schulungen für Patienten mit COPD nach COBRA durchgeführt. Die Schulungen finden in Kleingruppen zu 6 Personen einmal im Monat statt und bestehen aus 2 Nachmittagen zu je 3 Stunden. Anmeldungen werden persönlich und telefonisch in der Praxis entgegen genommen.
Die Krankenkasse trägt die Kosten der Schulung.

 

Schulung für Asthma-Patienten

Zeitbedarf: 6 Unterrichtseinheiten

Inhalte:

  • Was ist Asthma?
  • Allergien
  • Selbstkontrolle der Erkrankung
  • Richtig inhalieren
  • Der medikamentöse Stufenplan
  • Dosisanpassung, Selbstmanagement
  • Körperliche Aktivität und Atemtherapie
  • Asthma und Rauchen
  • Bronchopulmonale Infektion
  • Asthmaanfall

 

Schulung für COPD-Patienten

Zeitbedarf: 6 Unterrichtseinheiten

Inhalte:

  • Was ist COPD?
  • Rauchen
  • Selbstkontrolle der Erkrankung
  • Richtig inhalieren
  • Der medikamentöse Stufenplan
  • Dosisanpassung, Selbstmanagement
  • Körperliche Aktivität und Atemtherapie, Lungensport
  • Bronchopulmonale Infektionen
  • Exazerbationen

Hypertonie

Hoher Blutdruck (Hypertonie ) äußert sich nur in besonders extremen Fällen durch unangenehme Beschwerden. In der Regel ist es sogar umgekehrt: häufig verleiht der erhöhte Blutdruck sogar viel Energie und Antrieb und wird als eher angenehm empfunden. Genau das macht ihn aber gefährlich. Erhöhter Blutdruck vermehrt in hohem Maße das Risiko für tödliche Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Haben sie zusätzlich Diabetes, Übergewicht oder erhöhte Cholesterinwerte, so steigt ihr Risiko für diese gefährlichen Krankheiten noch zusätzlich an. Die Krankenkasse trägt die Kosten der Schulung im Rahmen des DMP KHK und Diabetes mellitus.

 

Schulung für Hypertonie-Patienten

Zeitbedarf: 6 Unterrichtseinheiten

Inhalte:

  • Warum ist ein erhöhter Blutdruck ein Problem?
  • Welche Blutdruckwerte sind „normal“?
  • Bluthochdruck – ein neuer Teil ihres Lebens
  • Die Selbstmessung des Blutdrucks
  • Es liegt in ihrer Hand: Wege zum Zielblutdruck
  • So wird ihr Speiseplan gesund und lecker
  • Medikamente gegen Bluthochdruck